PKM Geschichte

Gartneriet PKM A/S wurde 1948 von Poul und Marie Madsen gegründet, die damals eine Gemüsegärtnerei mit fünf kleinen Gewächshäusern von insgesamt 1.500 qm in Søhus übernahmen. Die Gärtnerei wurde immer größer, vor allem als Poul Madsen Ende der 1950er Jahre begann, sich auf Topfpflanzen zu spezialisieren. Um 1960 begann man mit der Produktion von Campanula, Schlumbergera und Rhipsalidopsis. 1980 wurde das Produktsortiment um Pinus Pinea erweitert, die mit Weihnachtsschmuck und Kunstschnee verziert in Töpfen verkauft wurden. 1983 gründeten Poul Madsen und sein Sohn Kristian die GmbH 'Poul & Kristian Madsen's Gartneri ApS'. 1989 übernahm Kristian Madsen die Gärtnerei. Der Produktion von Pinus Pinea wurde im Jahr 2005 gestoppt und ersetzt durch Helleborus. Im Jahr 2017 wurde der Generationenwechsel zur 3. Generation abgeschlossen, und der Sohn Poul Madsen ist jetzt Miteigentümer der PKM-Gruppe.
2007/2008 und 2010 tätigte PKM seine bislang größte Investition. Für insgesamt DKK 100 Mio. wurden ca. 50.000 qm Gewächshausfläche errichtet, um der steigenden Nachfrage nach der beliebten Campanula-Sorte GET MEE® nachkommen zu können. PKM lässt Campanula-Stecklinge inzwischen in Polen schneiden und hat 2007 in Zusammenarbeit mit einem kenianischen Partner ein Joint-Venture-Projekt in Kenia eingeleitet. Die Gärtnerei verfügt damit nun über eine Gewächshausfläche von 190.000 qm und eine Freilandfläche von 40.000 qm. Hier produzieren 200 qualifizierte Mitarbeiter jährlich ca. 20 Millionen Pflanzen, von denen etwa 90 % in andere europäische Länder exportiert werden. PKM Hauptkulturen sind Campanula, Schlumbergera, Rhipsalidopsis und Helleborus.